Bezirkegruene.at
Navigation:
am 18. März

Frauenfilmabend 2018

Veronika Hintermair - Der jährliche Frauenfilmabend anlässlich des Weltfrauentages fand am 9. März 2018 beim Dorfwirt in Andorf statt.

35 Frauen und 5 Männer interessierten sich für "Die göttliche Ordnung", den Schweizer Film des Jahres 2017. Im gedanklichen Vorspann informierte Veronika Hintermair zur geschichtlichen Entwicklung des Wahlrechtes für Frauen in Österreich und richtete einen kräftigen Appell an die jungen Frauen, ihr politisches Engagement am Leben zu erhalten – denn Erfolge gibt es nur mit Engagement!

Der Film ergab einigen Gesprächsstoff, der die BesucherInnen im Anschluss noch lange am Austausch und Diskutieren hielt.

100 Jahre Frauenwahlrecht in EUROPA

Über 100 Jahre kämpften Frauen mit Mut, Ausdauer und Fantasie gegen Verbote, Ignoranz und Vorurteile. In einigen Staaten mussten sie sogar Bedingungen erfüllen, die es für Männer nicht gab: reiferes Alter, höhere Bildung, moralischer Lebenswandel, Mutterschaft.

1906 Finnland - 1. Staat für das Frauenwahlrecht

1913 Norwegen

1915 Dänemark, Island

1917 Estland

1918 Polen, Deutschland, Österreich, Luxemburg, Lettland

1919 Niederlande

1921 Schweden

1928 Großbritannien

1931 Spanien

1944 Frankreich

​1946 Italien

1945 Slowenien, Ungarn, Bulgarien

1952 Griechenland 

1971 Schweiz

1984 Liechtenstein

(Quelle: Demokratiezentrum Wien)



Die Grünen Andorf bereiten den Filmabend vor: Aktivistin Helga Ruck, Fraktionsobmann Hans Berrer, Tina Ertl, Bezirkssprecherin Veronika Hintermair
Vroni (Sybille Brunner) und Nora (Marie Leuenberger) fahren nach Zürich, um dort für ihre Rechte zu demonstrieren. © Surtsey Films
Jetzt spenden!